©sebra - stock.adobe.com

Verpackungsnews

Trends und Entwicklungen im Handel

Dr. Stefan Houweling ist seit 2021 Projektleiter im „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel“ am IFH KÖLN. Beim Kompetenzzentrum arbeitet er an Themen rund um die Digitalisierung von Handelsunternehmen. Dabei stehen insbesondere KMU  im Fokus mit Fragen zur internen Transformation bis hin zur digitalen Außenwahrnehmung. Im Interview mit Packservice spricht er über Trends und Entwicklungen im Handel.

Welche Trends und Entwicklungen im stationären Handel sind in den nächsten Jahren zu erwarten?

Durch die zunehmende Digitalisierung, gerade im Verhalten der Kund:innen, werden sich auch die Modelle für den stationären Handel stärker digital aufstellen müssen um weiterhin erfolgreich sein zu können. Das Thema Cross-Channel-Services, also die Verbindung zwischen Online- und Offlinewelt wird gerade für den stationären Handel immer wichtiger werden. Kund:innen beziehen Ihre Informationen über Produkte und Händler:innen verstärkt über das Internet. Auch die Vorteile des Onlinekaufs, wie z.B. die bequeme Lieferung direkt nach Hause oder die ständige Verfügbarkeit von Produkten, möchten Kund:innen im stationären Geschäft nicht mehr missen. Services und Technologien, die diese Punkte aus der Onlinewelt in das stationäre Geschäft transferieren, werden daher in ihrer Bedeutung zunehmen. Durch z.B. digitale erweiterte Ladentheken können so etwa Produkte, die derzeit nicht im Geschäft vorrätig sind, direkt vor Ort bestellt und später den Kund:innen nach Hause geschickt werden.

stefan_houweling

Wie wichtig ist es für Markenhersteller und Handel Erlebniswelten am POS zu schaffen, auch hinsichtlich der Wettbewerbsfähigkeit gegenüber dem Online-Handel?

Auch durch Corona hat sich der Trend zu mehr Einkäufen online verstärkt. Wenn ich ein Produkt auch mit wenigen Klicks vom Sofa aus bestellen kann, stellt sich die Frage, warum ich noch in die Stadt fahren soll. Neben der Verknüpfung von Online- und Offlineservices ist es daher wichtig, den Kund:innen einen Mehrwert um den eigentlichen Einkauf herum zu bieten. Angefangen bei einer angenehmen Ladenatmosphäre, die zum Stöbern einlädt, über die persönliche Beratung vor Ort, bis hin zu kleinen Erlebniswelten, in denen man Produkte direkt vor Ort testen und ausprobieren kann, bieten stationären Geschäfte Vorteile, die sich nur schwer in die Onlinewelt übertragen lassen. Allerdings gibt es auch hier beispielsweise mit Live-Chats bereits erprobte Ansätze, um das Thema persönliche Beratung auch online abzubilden. Daher ist der Spaßfaktor beim Einkauf ein wichtiger Punkt, der im stationären Geschäft einen großen Vorteil bieten kann. Im besten Fall wird auch ein übergreifendes Konzept für die Vitalisierung von Standorten entwickelt, in dem sich mehrere Akteure zusammenschließen und etwa mit der Einbindung von Gastro- und Freizeitkonzepten gemeinsam einen ganzheitlichen Erlebnisraum für Kund:innen schaffen.

handel-trends trends-im-handel online handel trends

Welche Bedeutung haben Marketing Aktionen zum Verkaufserfolg im Handel?

Marketing Aktionen können Besucher:innen in das Geschäft locken oder die Produkte besser bei Kund:innen platzieren. Allerdings ist die Durchführung von Aktionstagen nicht immer ganz einfach. Zum einen muss jede Marketingaktion zielgruppengerecht ausgestaltet sein. Sonst weckt sie kein Interesse bei den Kund:innen. Zum anderen ist es gerade bei zeitlich befristeten Aktionen besonders wichtig, diese zielgerichtet zu kommunizieren. Auch hier ist die Verknüpfung von Offline und Online besonders wichtig. Daher müssen Onlinekanäle auch für Aktionen zur Kommunikation am stationären Handel genutzt werden. Auch die Einbindung von Multiplikatoren wie z.B. Influencer:innen kann bei der Verbreitung von Informationen zu Marketing Aktionen am POS hilfreich sein.

Nachhaltigkeit ist kein Trend mehr, sondern ein zentrales Kaufargument für Kunden, welche Entwicklungen erwarten Sie hier in Bezug auf den POS?

Nachhaltigkeit ist mittlerweile tatsächlich kein Randthema mehr und in Bezug auf Produkte und Services ist bei Kund:innen auch immer häufiger eines der zentralen Entscheidungskriterien bzw. Verkaufsargumente. Von der ressourcenschonenden Produktion und umweltschonenden Logistik bis hin zu nachhaltigen Verpackungen oder ökologischer Entsorgung haben Kund:innen immer höhere Erwartungen an Produkte und Services. Für Händler:innen, die ökologische Produkte und Services anbieten, ist es daher wichtig, dieses das starke Argument auch offen zu kommunizieren und bei den Kund:innen zu platzieren.

handel aktionen handel nachhaltigkeit

Credits via Unsplash: boxedwaterisbetter, David Dvořáček, Dollar Gill, Chan, CardMapr

 

 

Sprechen Sie mit uns









    Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    x
    Packservice Zentrale Wie kann ich Ihnen helfen?

    Sie erreichen uns unter folgenden Rufnummern:

    Deutschland +49 721 961660
    Österreich +43 505 6990
    Schweiz +41 618 136070






      Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.