©sebra - stock.adobe.com

Packservice Inside

Packservice Jahresrückblick von Ralph Spiering

Ralph Spiering, Inhaber der Packservice-Gruppe, blickt auf das Jahr 2023 mit gemischten Gefühlen zurück. Doch trotz einiger Überraschungen – oder gerade deswegen – geht Packservice gestärkt aus diesem Jahr heraus. Was wir aus 2023 mitnehmen und wie wir uns im neuen Jahr aufstellen, erläutert Ralph Spiering in seinem Jahresrückblick, veröffentlicht auf packreport.de :

Als wir bei Packservice vor rund drei Jahren nach einem passenden Titel und einem passenden Motiv für unsere neue Strategiephase gesucht haben, wählten wir den Titel „EXPED25“ und als Bildmotiv einen robusten Geländewagen. Beides steht für „Aufbruch in neues, unwegsames Gelände“. Wie sehr die Folgejahre diesem Aspekt der Unwägbarkeit entsprechen würden, konnten wir damals nicht ahnen. Doch so ist es gekommen und das Jahr 2023 zeigt sich abermals von seiner unberechenbaren Seite – politisch allemal, aber auch in der Wirtschaft allgemein und in unserer Branche speziell: Angespannte Lieferketten, schwankende Auftragslagen, ständiger Kostendruck, fehlende Arbeitskräfte und eine Wirtschaftspolitik, die die Investitionsbereitschaft vieler Unternehmen eher hemmt als fördert.

Gemischte Bilanz für 2023

Trotz dieser Gemengelage, die wir selbst intensiv zu spüren bekamen, konnten wir viele unserer Ziele erreichen. Packservice hat sich breiter aufgestellt, zum Beispiel mit dem Portfolio nachhaltiger Verpackungslösungen unserer Tochter Flexpack. Wir haben in Hamburg eine große Unit noch größer werden lassen und das dortige Geschäft für Kosmetik und Körperpflege vervielfacht. In Österreich ist es uns gelungen, das Mehrwegdisplay LOOPOS zu etablieren und in Kooperation mit einem Partner noch attraktiver zu gestalten. Und wir konnten die eigenen Nachhaltigkeitsziele zur Reduzierung unseres CO2-Fußabdrucks allesamt erfüllen.

Zusammengenommen, ziehe ich eine gemischte Bilanz für 2023. Ich hätte mir deutlich weniger Überraschungen gewünscht. Ein großer Neukunde etwa, der durch einen Hackerangriff auf sein IT-System über Monate nicht mehr an uns lieferfähig war. Oder Packmittelpreise, die schlicht weg kein Halten mehr kannten. Wir haben all das sehr gut gemeistert und einmal mehr bin ich für das professionelle Team, das bei uns an Bord ist, mehr als dankbar.

Zuversichtlicher Start in 2024

Dass es 2024 für uns und unsere Kunden ruhiger wird, ist kaum anzunehmen. Unser Vorteil: Wir konnten lernen, in einer VUCA-Welt nicht nur zu reagieren, sondern selbst widerstandsfähiger zu sein. Wir werden uns in bestimmten Bereichen fokussieren, woanders weiter diversifizieren und durch Investitionen und intelligente Optimierung von Systemen und Prozessen dafür sorgen, dass wir als Verpackungsdienstleister vor allem eines bleiben: maximal flexibel und verlässlich.“

Sprechen Sie mit uns








    Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Jetzt online konfigurieren

    x
    Packservice Zentrale Wie kann ich Ihnen helfen?

    Sie erreichen uns unter folgenden Rufnummern:

    Deutschland +49 721 961660
    Österreich +43 505 6990
    Schweiz +41 618 136070





      Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.